MMORPG H1Z1 Screenshot

H1Z1: SOE erläutert Unterschied zu DayZ

Nach der Ankündigung von Sony Online Entertainments kostenlosem Zombie-MMO H1Z1 kam Kritik auf, dass das Spiel nur ein DayZ-Klon sei.

DayZ wurde als Mod für den Taktik-Shooter Arma 2 erschaffen und bildete den Grundstein für eine Welle an Online-Zombie-Survival-Spielen. Die Mod war so erfolgreich, dass sie noch in diesem Jahr auch als eigenständiges Spiel erscheinen soll. Natürlich wollen auch andere Spiele-Unternehmen ein Stück vom Zombie-Kuchen abhaben und haben eigene Survivial-Spiele angekündigt, in denen ihr gegen Untote zur Wehr setzen müsst. Inzwischen empfinden Spieler diese Ankündigungswelle als so nervig wie die zahlreichen Zweiter Weltkriegs-Shooter vor einigen Jahren. Da war es abzusehen, dass auch SOE mit der Ankündigung von H1Z1 in die Kritik geriet. Nun haben sich die Entwickler zur Wort gemeldet und erklären, was der Unterschied zwischen H1Z1 und DayZ ist.

Zu Beginn wird man wohl eher wenig Unterschied feststellen. Ihr werdet mit anderen Spielern in einer offenen Welt unterwegs sein und euch gemeinsam gegen die Zombies zur Wehr setzen müssen oder euch gegenseitig des Leben schwer machen können. Ein Unterschied ist, dass ihr euch Festungen bauen oder leerstehende Gebäude zu Festungen umbauen könnt. Diese müssen dann gegen die Untoten und andere Spieler verteidigt werden. Der größte Unterschied zu DayZ wird aber erst später zum Tragen kommen. Denn die Entwickler wollen die ohnehin schon große Welt noch viel größer machen. In dieser sollen dann tausende von Spieler interagieren. So soll H1Z1 zu einer riesigen persistenten Welt werden, in der sich tausende an Spieler der Bedrohung durch die Zombies gegenübersehen und dieser so gegenübertreten können, wie sie möchten. In DayZ dagegen seid ihr immer nur auf mehr oder weniger großen Maps mit wenig Spielern unterwegs. Daneben wird das kostenlose Zombie-MMO H1Z1 auch eine Third-Person- sowie eine First-Person-Perspektive und viele Vehikel bieten. Erscheinen soll das Spiel voraussichtlich noch in diesem Jahr.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours