h1z1 king of the kill turnier

H1Z1: King of the Kill – 250.000-Dollar-Turnier war auf Twitch der Renner

Am vergangenen Wochenende fand in San Diego im Rahmen der TwitchCon 2016 das zweite Invitational-Turnier zu H1Z1: King of the Kill statt. Insgesamt schütteten die Veranstalter mehr als 250.000 US-Dollar in Preisgeldern aus. Die Live-Übertragung des Turniers auf Twitch zog zeitweise fast 140.000 Zuschauer in ihren Bann – dabei sind die bekannten Streamer schon frühzeitig ausgeschieden.

H1Z1 ist schon ein seltsames Phänomen. Ursprünglich als Survival-Game gestartet und zu Anfang als potenzieller “DayZ-Killer” gehandelt, wurde das Spiel seit der Erstveröffentlichung über Early Access in eine komplett andere Richtung gedreht. Schnell stellte sich nämlich heraus, dass das Interesse am Battle-Royale-Modus des Spiels deutlich größer ist als am Survival-Modus. Zudem, so machte es zumindest den Anschein, war der Battle-Royale-Modus deutlich lukrativer für Entwickler Daybreak. Kein Wunder also, dass Daybreak sich daraufhin dazu entschlossen hat, den populären Modus auszukoppeln und ein eigenes Spiel daraus zu machen. Survival-Fans sind von dieser Entscheidung jedoch wenig begeistert gewesen, steht doch nun die Frage im Raum, ob Daybreak überhaupt ein wirkliches Interesse daran hat, die ursprüngliche Vision von H1Z1 zu realisieren.

Dem Erfolg des neuen Spiels H1Z1: King of the Kill hat das allerdings keinen Abbruch getan. Besonders durch populäre Streamer wie summit1g, sodapoppin und LIRIK ist dem schnellen und kurzweiligen Spiel ein stetiger Zustrom an neuen Spielern sicher – doch beim Invitational 2016, das am Sonntag zu Ende ging, waren es nicht die bekannten Gesichter, die die Preisgelder abstaubten.

Die Teilnahme am Event, daher der Name, ist nur über eine Einladung möglich gewesen. Über eine Qualifier-Runde konnten sich jedoch auch ein Paar nicht eingeladene Spieler für das große Finale am Sonntag qualifizieren. Das Preisgeld belief sich in diesem Jahr auf 267.244 US-Dollar. Die Höhe des Preisgelds wird teilweise durch die Spieler von H1Z1: King of the Kill bestimmt, indem spezielle Kisten im Spiel erworben werden. Ein Anteil davon fließt in das Preisgeld für das Invitational-Turnier. Gewonnen haben dieses Jahr die Spieler inboxes und Echo Fox Radek.

Share this post

No comments

Add yours