H1Z1 Zombie Screenshot

H1Z1: Heftige Kritik und Rückerstattungen

Sony muss aktuell schwere Breitseite für den Early Access des Zombie-MMOs H1Z1 einfahren.

Nicht nur, dass der Start der Steam Early Access Version von H1Z1 alles andere als gut verlief, die Version, die momentan gespielt werden kann (sofern man auf die völlig überlasteten Server kommt), sorgt auf für heftige Kritik der Spieler.

Klar ist, dass es sich noch um eine sehr frühe Alpha-Version handelt und noch nicht alle Features enthalten sind auch noch nicht alles reibungslos funktioniert. Dennoch hagelt es Kritik. Vor allem an den Airdrops. Diese können für 5 Euro gekauft werden, was ein Flugzeug im Spiel auftauchen lässt, dass eine Kiste mit Ausrüstung abwirft. Nun ist es so, dass jeder diese Kiste öffnen und sich die Inhalte schnappen kann. Unter Umständen ist es also so, dass derjenige, der die 5 Euro ausgegeben hat, gar nicht die Inhalte der Kiste bekommt. Da es auch ein Full Loot Feature gibt, kann es auch dass – sollte man wirklich die Kiste mitsamt der Inhalte ergattern – ein anderer Spieler auftaucht, den Helden tötet und ihm alles wegnimmt. Da sich in den Kisten wichtige Gegenstände, wie Waffen befinden, regen sich die Spieler darüber auf. Denn Loot und vor allem Waffen im Spiel zu finden, ist so gut wie unmöglich. Daher steht der Vorwurf von Pay2Win im Raum.

Sony Online Entertainment reagierte nun auf die Kritik und meinte, dass man die Inhalte der Airdrop-Kisten anpassen und es generell schwieriger machen möchte, die Kisten zu ergattern. Waffen werde man aber trotzdem in den Kisten anbieten. Wer damit nicht einverstanden ist, der kann sein Geld für die Early Access Version von H1Z1 zurückverlangen. SOE weißt die Pay2Win Vorwürfe entschieden von sich und meint, dass die Airdrops Kisten keine gekauften Gegenstände darstellen, sondern man mit dem Airdrop ein serverweites Event kaufen würde. Man hofft, dass die Spieler sich abwechseln und jeder mal Geld für ein solches Event ausgibt. Eine Garantie, Items bei einem solchen Event zu bekommen, gibt es aber keine.

Seid ihr auch von H1Z1 enttäuscht und nicht mit der Art einverstanden, wie die Airdrops gehandhabt werden, dann könnt ihr noch bis morgen eine Rückerstattung des Kaufpreises unter bwilcox@soe.sony.com anfordern.

Share this post

No comments

Add yours